Blogparade : Augen auf! Wo mich die Natur zum Staunen bringt

Bald ist es soweit: Am 14. Juni 2016 wird Keinsteins Kiste 1 Jahr alt! Und damit ist es nun an der Zeit für eure Geschichten: Erzählt vom 23.05. bis 04.09. 2016 in unserer Geburtstags-Blogparade, wo oder wann euch die Natur so richtig zum Staunen gebracht hat – oder euch immer wieder zum Staunen bringt!

Ja, richtig! Auf mehrfachen Wunsch und Anregung meiner Leser verlängere ich die Laufzeit dieser Blogparade bis zum 4. September 2016! Denn mancherorts beginnt schon die Ferienzeit – und Ferienzeit ist Zeit zum Entdecken und Staunen!

“Das fand ich ganz furchtbar!” “Das ist doch total schwer!” “Das Fach habe ich nie verstanden…” “Habe ich bei der ersten Möglichkeit abgewählt!”

So oder so ähnlich lauten gefühlte neun von zehn Reaktionen, wenn ich erzähle, dass ich Chemie studiert habe. Und ich kann mir vorstellen, dass es den anderen Disziplinen der Naturwissenschaft nicht sehr viel anders ergeht.

Dabei hält die Natur so viel Spannendes bereit, das es – für uns alle! – zu bestaunen gibt, das wir ergründen oder mit dem wir schlichtweg spielen können. Und solche Naturphänomene sind gar nicht so schwer zu verstehen, wie manch unglücklich verlaufener Chemie-, Physik- oder Biologieunterricht uns glauben machen mag.

Ob wir uns an buntem Licht oder dem Glanz von Gold erfreuen, in der Küche unerwarteten Energieformen wie der Schmelzwärme begegnen, ob wir Pflanzen beim Wachsen zusehen, am Nachthimmel Sterne zählen, ob wir an ferne Orte reisen und funkelnde Geysire beobachten oder atemberaubende Steinformationen finden, ob wir Strom aus Licht gewinnen, oder ob wir im Labor spannende Experimente machen – praktisch immer und überall können wir etwas zum Staunen finden.

Mit dieser Blogparade möchte ich euch alle zum gemeinsamen Staunen einladen – und zwar jede/n, ganz gleich, welchen Bezug ihr bislang zu den Naturwissenschaften habt. Verfasst einen Beitrag auf eurem Blog (falls ihr keinen habt: auf eurer Facebook-Seite oder eurer jeweiligen Lieblings-Plattform) und erzählt von eurer Begegnung mit einem spannenden Naturphänomen:

  • Wo hat mich die Natur zum Staunen gebracht oder bringt mich immer wieder zum Staunen? (Das kann ebenso draussen und unterwegs wie auch im Alltag oder im Labor geschehen…)
  • Welche Empfindungen löst/e diese Begegnung in mir aus?
  • Welche Bedeutung haben Beobachtungen von Naturphänomenen wie diesem in meinem Leben bzw. Alltag? Haben mich Naturwissenschaften schon immer interessiert, oder bin ich vielleicht erst durch diese Blogparade ans Staunen gekommen?
  • Wie lässt sich das bestaunte Phänomen erklären? (Dieser Vorschlag ist noch weniger ein Muss als alle anderen, aber auf Wunsch helfe ich hierbei gerne!)

 

Diese Fragen können euch als Hilfe zur Gestaltung eures Beitrags dienen, sind aber keine Vorschrift. Schreibt, zeichnet, malt, fotografiert oder filmt, was euch zum Staunen in den Sinn kommt, und postet einen Link zu eurem Beitrag bis zum 23.6.2016 in den Kommentaren. Ihr dürft das Bild zu diesem Beitrag gerne als Artikelbild verwenden oder in euer Artikelbild einfliessen lassen!

Anschliessend wird es eine Zusammenfassung der Blogparade mit allen Links hier auf Keinsteins Kiste geben. Ich freue mich schon auf eine Menge bunter Beträge: Also los, auf zum Staunen!

Eure Kathi Keinstein

36 Kommentare
  1. Tabea
    Tabea sagte:

    Die Idee dieser Blogparade finde ich wirklich klasse! Ob ich selbst dabei sein werde, weiß ich allerdings noch nicht, weil ich mir nicht sicher bin, ob mir spontan was dazu einfällt – aber im Hinterkopf habe ich deine Aktion jetzt 😉
    Also was mich mal wirklich fasziniert hat, war ein “Experiment”, dass meine Mutter gemacht hat. Unsere frische Milch vom Bauern ist schlecht geworden und statt sie wegzuschütten haben wir einfach mal ein paar Wochen beobachtet, was passiert. Das war sehr spannend, weil sie so Schichten gebildet haben, die festeren schwammen so lustig in einer klaren Flüssigkeit 😉

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Tabea
      Tabea sagte:

      Danke für das Kompliment zu den Fotos! 🙂
      Freut mich, dass du jetzt auch Lust hast, etwas über Rost zu veröffentlichen – da muss im Juni wohl mal vorbei schauen 😉
      Liebe Grüße

      Antworten
    • Kathi Keinstein
      Kathi Keinstein sagte:

      Diese “Milch-Metamorphose” ist doch schon ein prima Posting-Thema (ganz zu schweigen von dem Nutzen in Form von Staunen und Erkenntnis, welchen die verdorbene Milch noch hatte!) – und zudem noch Biochemie in Reinkultur!

      Die Chemie ist schliesslich nichts anderes als die Wissenschaft vom Aufbau und der _Veränderung_ von Stoffen.

      Aber gleich ob damit oder mit anderem Staunenswerten, ich würde mich sehr über einen Beitrag deinerseits freuen :).

      Und warum erst im Juni wieder vorbeischauen? Morgen gibst auch schon eine neue, fussballmässig spannende Geschichte ;).

      Liebe Grüsse,
      Kathi

      Antworten
  2. Dark Owl
    Dark Owl sagte:

    Ja, das kenne ich, weil ich ja auch den Naturwissenschaften verfallen bin, beziehungsweise total der Chemie 😉 Wohin mich das trägt weiß ich noch nicht, gewollt ist auf jeden Fall noch der Ausbilderschein und der Techniker 🙂

    Ich finde deine Idee Klasse und sehe es genauso wie du. Die Natur ist so vielfältig und ich hoffe, ich finde was passendes zum berichten. Ich glaube aber ich habe etwas. Mal sehen 🙂

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Kathi Keinstein
      Kathi Keinstein sagte:

      Ich freue mich schon auf deinen Beitrag und die Sicht einer Fachkollegin – das hier wird hoffentlich eine wirklich bunte Parade :).

      Liebe Grüsse,
      Kathi

      Antworten
  3. Jari-chan
    Jari-chan sagte:

    Eine echt tolle Idee für eine Blogparade! Auf die schnelle fällt mir zwar nichts ein, was ich beisteuern könnte, aber ich werde die Beiträge anderer gespannt verfolgen.
    Wer weiss, vielleicht kommt mir doch noch etwas in den Sinn 😀

    Liebe Grüsse
    Jari

    Antworten
  4. Sara alias sgkunst
    Sara alias sgkunst sagte:

    Was für eine tolle Idee.
    ich werde auch mitmachen!

    Ich habe in der Schule Chemie auch nie gemocht. Mathe und Physik waren jedoch Klasse. Heute bin ich im Fachgebiet der Künstler und Gestalter tätig. Aber auch das hat mehr mit Wissenschaften zu tun, als so mancher glauben mag.
    Wer nicht nur “ein bisschen malt” wird sich mit Techniken (und warum das so ist), Farbräumen, Spektren, Linsen, Pigmenten, Perspektiven, Beobachtungen von chemischen und biologischen Vorgängen (etc) befassen müssen.

    ich weiß schon ganz genau über was ich schreiben möchte 🙂

    Achja und anbei: schöner, interessanter Blog – ich behalte dich im Auge!
    Liebe Grüße > sara

    Antworten
    • Kathi Keinstein
      Kathi Keinstein sagte:

      Ich habe in meiner Schulzeit (und eigentlich auch zeitlebens) immer gern Kunst gemacht – bis zum mündlichen Abitur über Architektur und Design. Und du hast ganz recht: Bildende Kunst (nennt man das noch so) schult nicht nur unheimlich die Beobachtungsgabe, sondern steckt auch voller Physik und Chemie (und Biologie – je nachdem, wo und womit man arbeitet).

      Nicht umsonst habe ich im letzten Herbst schon eine Geschichte zur Physik der Entstehung bzw. Wahrnehmung von Farben sowie zu Ostern etwas zur organischen Farbstoffchemie veröffentlicht. Und die beiden sind natürlich nur Ausschnitte aus einem grossen, weiten Feld der Wissenschaft hinter der Gestaltung – das ich irgendwann mit Sicherheit auch mal wieder berühren werde.

      Zuvor bin ich aber sehr gespannt auf deinen Beitrag dazu :).

      Liebe Grüsse,
      Kathi

      Antworten
  5. Peter
    Peter sagte:

    Hallo Kathi,
    hier findest Du meinen Beitrag zu meiner Blogparade:
    http://light-microscope.net/de/2016/06/wo-mich-die-natur-zum-staunen-bringt/

    Bei mir geht es um Ameisen. Ich habe so eine Mini-Linse, die ich mir auf das Smartphone stecken kann. Damit habe ich eine Ameise beim Essen von Honig gefilmt. Irgendwie ein sehr faszinierender Anblick und seitdem interessiere ich mich immer mehr für sie und auch andere Insekten.

    Viel Erfolg weiterhin mit deinem Blog und deiner Parade – let ich rock!

    Antworten
    • Kathi Keinstein
      Kathi Keinstein sagte:

      Wow! Vielen Dank für deinen Beitrag – der auch der erste zu dieser Blogparade ist! Es geht also doch :D.

      Alles Weitere im Kommentar unter deinem Beitrag…nur so viel: So eine Mini-Linse muss ich auch haben ;).

      Antworten
      • Peter
        Peter sagte:

        Hallo Kathi,

        Danke auch Dir für deinen Kommentar. Ja, es ist tatsächlich eine ganz gewöhnliche Ameise, die bei uns auf dem Balkon rumgelaufen ist. Und es war eine von der kleineren Sorte, denn hier rennen auch welche rum, die tatsächlich echt Klopper sind.

        Ich habe bei Youtube eine Rezension zu dieser Makrolinse gemacht und das Video auch an meinen Beitrag unten angefügt. Hier auch der Link für deine Leser: https://youtu.be/FspssCIkfuc

        Die Linse hat tatsächlich nur 6 EUR gekostet, allerdings wird sie aus China eingeflogen und das kostet halt nochmal 3 EUR 🙂

        VG
        Peter

        Antworten
  6. Frau Spatz
    Frau Spatz sagte:

    Hallo Kathi.

    Wie schön, das ist echt ein tolles Thema.
    Mein Beitrag ist in Arbeit und ich bin wirklich froh, daß Du einen Wunsch geäußert hast, sonst hätte ich mich für kein Thema entscheiden können, ist das Leben/ die Natur doch so wahnsinnig spannend für mich.
    Der Link folgt, sobald ich fertig bin, was nicht mehr allzulange dauern sollte.

    Peters Begeisterung für die Aufklemmlinse kann ich nur teilen, wurde mir auch so eine geschenkt und finde ich dieses Teil auch furchtbar praktisch.
    Vielen Dank für den tollen Film an dieser Stelle.

    Ganz liebe Grüße in die Schweiz , Emmygunde

    Antworten
    • Kathi Keinstein
      Kathi Keinstein sagte:

      Ich freue mich total, dich endlich auch hier lesen zu dürfen :). Vielen Dank für deinen tollen und ausführlichen Beitrag – Einzelheiten habe ich gleich dort hinterlassen!

      Antworten
    • Kathi Keinstein
      Kathi Keinstein sagte:

      Hallo Inka,
      Vielen Dank für deinen Beitrag und die schönen Bilder!
      Sobald mein Kommentar auf deinem Blog ankommt gibt es dort alles weitere (habe dir per Kontaktformular eine Nachricht geschrieben – die Kommentarfunktion will offenbar nicht so wie ich).
      Liebe Grüsse,
      Kathi

      Antworten
  7. Frank
    Frank sagte:

    Hallo, Kathi,
    herzlichen Dank für die Inspiration. Ich liebe die Natur und schreibe da auch des öfteren drüber. Mein Leben dreht sich um die Natur, und daher habe ich jetzt auch mal ein bisschen was für dich dazu geschrieben. Faszinierend ist ja alles, ob nun die Vielfalt der Lebewesen, die Schönheit, das Wetter, Licht und Schatten und ganz Besonders unsere Gemeinsamkeiten mit allen Lebewesen…
    Meinen Beitrag gibt es unter http://blog.finde-dich-selbst.net/erstaunliche-natur/
    Und von dir inspiriert habe ich dann auch meine Blogparade zur Natur erneut aufleben lassen und hier lade ich dann auch gleich alle dazu ein, dabei zu sein.

    Liebe Grüsse,
    Frank

    Antworten
    • Kathi Keinstein
      Kathi Keinstein sagte:

      Hallo Andrea,
      Vielen Dank für deine Gratulation und die Teilnahme an der Blogparade! Ich habe deinen spannenden Artikel samt ebenso spannender Schlussfolgerung gründlich gelesen – meinen ausführlichen Kommentar hast du ja auf deinem Blog!

      Liebe Grüsse,
      Kathi

      Antworten
    • Kathi Keinstein
      Kathi Keinstein sagte:

      Hallo Nessa,

      Vielen Dank für deinen Beitrag! Natur – Sinnlichkeit – Chemie…das bringt mich doch gleich wieder auf eine Geschichten-Idee für die Kiste… ;).

      Liebe Grüsse,
      Kathi

      Antworten
  8. Veronica
    Veronica sagte:

    Hallo Kathi

    ich war mir erst nicht sicher teilzunehmen. Die Natur bringt mich schon seit ich denken kann zum staunen aber wissenschaftlich kann ich nichts zu beitragen. Daher einfach mein Bericht wo mich die Natur zum Staunen brachte und meine Gedanken dazu.

    Hier mein Beitrag http://roadtripgirl.ch/?p=1866

    Liebe Grüsse
    Veronica

    Antworten
    • Kathi Keinstein
      Kathi Keinstein sagte:

      Hallo Veronica,

      Lieben Dank für deinen Beitrag zur Blogparade! Etwas Wissenschaftliches beizutragen ist gar keine Voraussetzung für die Teilnahme daran, sodass dein Beirag doch wunderbar ist. Besonders das Bild mit den glühenden Glarner Alpen beeindruckt mich sehr.

      Viele Grüsse,
      Kathi

      Antworten
  9. Danina
    Danina sagte:

    Liebe Kathi und Blogparaden-Teilnehmer,
    ich bin sehr beeindruckt – einerseits von der genialen Idee eine Blogparade zu diesem “umfassenden” Thema zu starten und andererseits von den vielen tollen Beiträgen, die ich hier schon lesen konnte.
    Ich beschäftige mich auch oft (gedanklich) mit dem “Wunder Natur”, halte mich auch leidenschaftlich gerne in der Natur auf und bin dankbar für all die Geschenke der Natur.
    Am meisten bringt mich zum Staunen, dass die Natur beruhigende und heilende Kräfte besitzt, was mehrfach wissenschaftlich nachgewiesen wurde. Hierzu habe ich bereits im Juni einen Blogartikel verfasst. Das sollte man wirklich einmal lesen!

    Für diese Blogparade habe ich am 25.8.2016 einen Artikel zur “Entstehung der Jahreszeiten” veröffentlicht. Ich hoffe, er gefällt Euch (auch wenn er von einem fachlichen Laien stammt) …

    Viel Spaß und danke für die gute Idee!
    Schöne Grüße aus Salzburg
    Danina

    Antworten
    • Kathi Keinstein
      Kathi Keinstein sagte:

      Vielen Dank für deinen tollen Beitrag!

      Ich habe schon in einer Doku von singenden Dünen gehört…in deiner Schilderung sind sie aber gleich nochmal so beeindruckend. Ich hoffe, mir ist vergönnt, das auch mal zu erleben!

      Liebe Grüsse,
      Kathi

      Antworten
  10. Doris
    Doris sagte:

    Liebe Kathie, ja, ich bin zu spät – aber da mich deine Idee dennoch inspiriert hat lass ich einfach einen kleinen Beitrag da https://meinesichtderwelt.wordpress.com/2016/09/08/wie-ein-regenbogen-aber-eben-keiner/ – ich hab mich sehr über die vielen schönen Beiträge gefreut und muss gestehen, dass ich staunend viele kleine neue Wunderlennenlernen dürfte. Vielen Dank dafür – ich hoffe, du feierst weitere Jubiläen mit ähnlich spannenden Themen ?
    Liebe Grüße von Doris

    Antworten
    • Kathi Keinstein
      Kathi Keinstein sagte:

      Ich freue mich auch über verspätete Beiträge :). Einen ausführlichen Kommentar hast du ja unter deinem Beitrag.

      Liebe Grüsse,
      Kathi

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.